Schlagwort-Archive: Forchheim

Forchheim – Eggolsheim: 17.07.2020

Zwischen Forchheim und der Eisenbahnbrücke über die A 73 sind bei km 41,2 die ersten Bauweichen aufgetaucht. Die Bauweiche 02 ist zum Einbau in das Bestandsgleis Nürnberg – Bamberg vorgesehen, BW 04 kommt im künftigen S-Bahn-Gleis Nürnberg – Bamberg zum liegen.
Das Anschlussgleis dient zur Anlieferung von Baumaterialien beim Aufbau der Neubaugleise samt Haltepunkt Forchheim Nord und Überholbahnhof. Um zu letzterem zu gelangen, ist jedoch erst die Fertigstellung der Brücke übe die A73 notwendig. Hierfür wurde am südlichen Widerlager wieder ein Kran aufgestellt.

Auch nördlich der Autobahn wird am Unterbau weiter gearbeitet, hier drei Aufnahmen dazu:

 

Forchheim – Eggolsheim: 11.07.2020

Rund um den km 41,350 wurde in den letzten Tagen Schotter eingebaut, teilweise liegen bereits Schwellen darauf. Neben der Trasse liegen weitere Schwellen und etwa 10 Meter lange Altschienenstücke.

Forchheim – Eggolsheim: 26.06.2020

Im Abschnitt sind in den letzen zwei Monaten wieder einige Baufortschritte zu verzeichnen.

So wurden die Arbeiten am Bau der Widerlager für die Brücke über die A73 wieder aufgenommen und Fundamente gegossen. Direkt südlich der A73 ist ein etwa 400 Meter langer Abschnitt bereits feinplaniert und die seitlichen Beton-Kabelkanäle sind fertig gestellt. Es fehlen lediglich noch die Mastfundamente. Hierfür liegen entlang des gesamten Abschnittes die Bewehrungskörbe mit integrieten Befestigungsbolzen für die Masten bereit, zum Teil auch schon die Schalungskörper. Am südlichen Ende des Abschnittes sind diverse Gittermasten gelagert.

Im Bau ist auch die neue Brücke über die Kreisstraße FO 1.

Südlich der Kreisstraße FO 5 sind auf etwa 800 Meter die Löcher für die Masten der zukünftigen östlichen Lärmschutzwand gebohrt worden. Auch einige Füße für zukünftige Signale wurden eingetrieben. Näheres siehe Aufnahmen.

Forchheim – Eggolsheim, 10.04.2020

Nur sehr schleppend geht es nördlich von Eggolsheim voran. Seit dem letzten Beitrag im August 2019 ist lediglich eine neue Brücke für den Flurbereinigungsweg über die Kreisstraße FO 1 erstellt worden. Ansonsten wurde östlich der Bahn das Baufeld für den Überholbahnhof Eggolsheim zwischen km 40,6 (ehemaliger BÜ) und km 43,7 (Straßenbrücke FO 5) weitgehend freigeräumt und teilweise planiert. Die Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke über die Autobahn A73 bei km 41,7 ruhen derzeit immer noch. Der östlich der Bahn bestehende Flurbereinigungsweg etwas nach Osten verlegt und provisorisch als Schotterweg erstellt. Dabei entstand auch eine neue Brücke über ein Bachlauf bei km 42,8.

Forchheim – 18.08.2019

Seit Anfang Juli sind wieder Bauarbeiten nördlich von Forchheim zu verzeichnen. Zwischen km 40,4 und km 43,2 wurde damit begonnen, östlich der Bestandsgleise den Mutterboden weg zu schieben. Abschnittsweise wird Schotter für die Baustraßen eingebracht. Für die neue Bahnüberführung über die Kreisstraße FO 1 sind Bohrpfähle für die Widerlager östlich der Bestandsstrecke in Arbeit.

Die bereits im Herbst 2018 begonnenen Arbeiten an den Widerlagern der Brücke über die Autobahn A 73 ruhen derzeit.

Ein Überblick ist den folgenden Fotos zu entnehmen:

Forchheim – 20.11.2018

Fertig gestellt aber noch nicht in Betrieb sind die Gleise 1 bis 3. Die Inbetriebnahme soll am 30.11.2018 erfolgen. Lediglich die Ausfahrt aus Gleis 4 in Richtung Süden wird schon über das Regelgleis genutzt.

Forchheim – 20.10.2018

Entgegen den Bekanntgaben beim Pressetermin am 10.10.2018 wurde bereits heute mit der Neuanbindung des Streckengleises Bamberg – Nürnberg im Nordkopf des Forchheimer Bahnhofs begonnen. Dazu wurde das Gleis zwischen nördlichem Einfahrsignal an der Piastenbrücke un der Weiche 32 ausgebaut.

Für die Aufnahmen in der oberen Reihe herzlichen Dank an Timo Kornfeld. Die Bilder der unteren Reihe zeigen den Zustand heute gegen 17 Uhr.

Baiersdorf – Forchheim – 10.10.2018

Heute gaben DB Netz und DB-Regio Details zu den bevorstehenden Sperrungen und Bauarbeiten bekannt. Demnach sind die folgenden Arbeiten vorgesehen:

  • 20. bis 26.10.2018: Totalsperre Fürth – Bamberg mit
    – Fertigstellung östliche Stützmauer in Erlangen Gleis 1 (Gerbereiunterführung)
    – Durchbindung der beiden Ostgleise an der Abzw. Baiersdorf (km 31,1 bis 32,3)
    – Ausbau der Westgleise samt Weichen zwischen km 31,1 und 32,3
    – Anschwenkung nördlich von Forchheim
    – Umleitung des Fernverkehrs Nürnberg – Rottendorf – Bamberg – Erfurt
    – Ausfall des RE-Verkehrs zwischen Nürnberg und Bamberg mit SEV
    – Ausfall der S-Bahnen mit SEV Fürth – Bamberg
  • 27.10. bis 18.11.2018: Eingeschränkter Betrieb Erlangen – Forchheim
    – Betrieb auf den neu durchgehenden Ostgleisen
    – Neubau der Westrgleise ohne Weichen zwischen km 31,1 und 32,3
    – Vervollständigung der mittleren und westlichen Lärmschutzwand zwischen
    km 31,1 und 32,3
    – IC-Verkehr ohne Verkehrshalt Erlangen
    – RE-Verkehr nahezu vollständig
    – S-Bahn-Verkehr im Stundentakt (Züge Hartmannshof – Forchheim nur bis Erlangen)
  • 19.11.2018: Inbetriebnahme der Westgleise zwischen Baiersdorf und Forchheim
    -> Vollbetrieb
  • 30.11.2018: Inbetriebnahme der Gleis 1 bis 3 im Bahnhof Forchheim

Nähere Information sind dem Beiliegenden Foliensatz zu entnehmen:
Presseinformation zur IBN 11_2018

Baiersdorf – Forchheim – 14.08.2018

Bis auf die Anschwenkstellen in Baiersdorf und Forchheim sowie die Signaltechnik (nur die Signalbrücken stehen bereits) ist der Abschnitt nahezu komplett fertig. In den letzten 3 Monaten wurde hauptsächlich im Bahnhof Forchheim  und nördlich von Baiersdorf gearbeitet.

Die Inbetriebnahme wird mit gestaffelten Teil- und Totalsperren zwischen den 13. Oktober und dem 05. November 2018 erfolgen.

Hier ein paar Impressionen zum Stand der Dinge.

Baiersdorf:

Kersbach:

Forchheim:

Baiersdorf – Forchheim – 23.05.2018

Beide Gleise wurden komplett verlegt, eingeschottert, gerichtet und gestopft.

In der KW 20/2018 wurden auch die Oberleitungs-Ausleger für das Nord-Süd-S-Bahn-Gleis montiert. Anschließend begann von Forchheim aus das Ziehen der Fahrleitung. Über dem Nord-Süd-Ferngleis hängt das Tragseil bis km 35,5, südlich der Brücke St 2243. Über dem Nord-Süd-S-Bahn-Gleis hängt die Fahrleitung komplett bis km 37,0 nach der Augrabenbrücke, das Tragseil reicht bereits bis km 33,0 südlich der Brücke FO 2.