Forchheim – Eggolsheim: 16.08.2020

Nach dem Einbau der Abzweigstelle für die Baustelle vor vier Wochen sind auch sonst in dem Abschnitt nennenswerte Fortschritte zu erkennen.

Nördlich des Bahnhofs Forchheim von km 40,2 bis zur Abzweigstelle sind neben den schon erwähnten Signalen und der Signalbrücke für 24P2 und 24P3 (südliche Ausfahrt Abzweigstelle) auch die östlichen Fahrleitungsmasten für die östlichen Neubaugleise aufgestellt worden. Die Masten sind etwa ab km 40,7 als Turm- oder hohe Flachmasten mit einem Ausleger für Speiseleitungen ausgeführt. Zwischen den künftigen Gleispaaren wurden zum Teil die Mastfundamente erstellt.

Die Abzweigstelle wurde fertiggestellt, das Gleis reicht in Richtung Norden bis kurz vor die Baustelle des südlichen Widerlagers der A73-Brücke bei km 41,6 und schließt dort mit einem Prellbock ab. In Richtung Süden reicht das Gleis etwa 50 Meter über die Weiche hinaus, das Gleisende ist mit einem Schwellenkreuz blockiert. Im Bereich der Weichenverbindung stehen bereits östliche und mittige Fahrleitungsmasten (letztere bereits zum Teil in Betrieb) sowie die neuen nördlichen „Ausfahrsignale“ 24N2 und 24N3. Zu den Weichen 24W03 und 24W04 ist zu ergänzen, dass es sich um die spätere Überleitung – wie schon in den Kommentaren vermutet – handelt. Die Bezeichnungen an den Weichen wurden geändert, es sind also keine Bauweichen. Allerdings ist Weiche 3 eine gebrauchte und wird wohl mit Sanierung der Bestandsgleise gewechselt werden. Dazu hier der Ausschnitt aus dem Plan, die Bauart der Weichen ist 1200, 1:18,5.

Die Herstellung der Widerlager für die A73-Brücke schreitet auch voran, von den Stabbogen-Überbauten ist allerdings noch nichts zu sehen.

Nördlich der A73 sind die Brücken über die Straße FO1 und den Sittenbach sowie die Mastfundamente in Bau, nördlich der Sittenbachbrücke stehen bereits die Masten für Fahrleitung und Lärmschutzwand bis zum Baustellenende an der Straßenbrücke FO5 bei km 43,8. Die Fahrleitungsmasten sind größtenteils aus Turmmasten ausgeführt und besitzen Ausleger für eine Speiseleitung (vom Unterwerk ?). Entsprechende neue Masten stehen vereinzelt auch auf der Trassenwestseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.